Arizona 2014 = Arizona 2013 = Platz 7. Diese einfache Gleichung stimmt aber nicht zu 100%. Erster Unterschied: die Konkurrenz (stärker), zweiter Unterschied: meine „gefühlte“ Form (stärker), dritter Unterschied: der Wind (viel stärker). Und so könnte ich noch ein paar aufzählen. Summa summarum tut das aber nichts zur Sache. Ich sage jetzt auch nur ganz kurz, was nicht gut lief: Tatort Tempe Lake, Kollision an der ersten Wendeboje, Verlust der Schwimmbrille. Durchblick,  Gruppe und jede Menge Zeit verloren. Fertig. Jetzt zum Positiven: habe dem Sturm getrotzt und bin Platz für Platz auf dem Rad nach vorne gefahren. Dann lief es beim Marathon auch recht solide. Ich bin total glücklich bei dieser Konkurrenz und dem Unglück noch unter den Top 10 gelandet zu sein, ein kleiner Wermutstropfen bleibt, weil ich genau weiß, dass eigentlich noch mehr drin gewesen wäre.

Gratulation Brent McMahon, mega Debüt!

Leider waren meine Trainingskollegen, die auf jeden Fall Trainingsfreunde geworden sind, nicht so gut dran. Carolin Lehrieder hatte einen „gebrauchten Tag“, Horst Reichel erneut mit Platten und nach Aufhohl-Radjagd auf Wandertag, Markus Fachbach mit super Schwimm- und Radleistung aber Magenproblemen, die zur Aufgabe beim Laufen zwangen und Michael Rünz, der sich mit heftigsten Rückenschmerzen durchbiss.

Danke (auch Marcel Bischof → viel Erfolg in Cozumel) für die 5,25 Wochen intensives Training und die  kleineren oder größeren Highlights drumherum! Hat Spaß gemacht.

Ich bin wieder glücklich zu Hause angekommen und sehr froh über die Trainingspause aber tief in mir drin glimmt schon wieder die kleine Flamme für 2015. Es bleibt heiß.

Danke…

… an meine Sponsoren

…Christian Berger für den Support vor Ort und die Bilder

… an alle „An-mich-Denker“ in Merzhausen (!), Freiburg, Bietigheim, Groningen, Beuren, Steinheim, Bruchsal und und und

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.