Ich mach’s ganz kurz: Hatte heute einen richtigen „Marc-Tag“! Dass ich dabei deutlich langsamer geschwommen bin als die Spitze, gehört da (leider) auch dazu aber auf dem Rad und der Laufstrecke lief es wie geschmiert. Mein „Merida Warp Tri“, seit neustem ausgestattet mit Marengo-Laufrädern, trug mich über 90km zur schnellsten Radzeit des Feldes. Auch die 1:15:39 Std im Halbmarathon geben mir ein super Gefühl. Die vielen Einheiten am Rhein (Gruß ans AKW Fessenheim 😉 ) und in den Bergen des Schwarzwalds sowie die Tempoläufe rund um den Schönberg haben sich sowas von gelohnt. Wenn jetzt Dirtroad, die Straßen Floridas und vor allem der Swimming Pool noch ihr übriges tun, sieht es richtig gut aus für Arizona. Das Ergebnis in Miami motiviert mich ungemein und lässt mich an meinem Traum und dem harten Weg dorthin festhalten.
Herzlichen Glückwunsch an Michi Raelert zum Sieg, Per Bittner und Markus Fachbach zu Platz 7 und 8. Damit 4 Deutsche unter den Top 10, wie geil!

Danke an alle „Marc-Tracker“, ihr seid wichtiger als ihr glaubt!
Arizona kann kommen!

Euer Marc

One thought on “PLATZ 5 in Miami mit schnellster Radzeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.