Letzten Dienstag war ich als Gast bei der Podiumsdiskussion der Marbacher Zeitung zum Thema “Grenzbewältigung Sport – zwischen Leben und Leiden” eingeladen. Weitere Gäste waren u.a. der Extremschwimmer Bruno Dobelmann und die beiden querschnittsgelähmten Handbiker Bernd Jost und Jürgen Winkler vom TetraTeam.

Dieser Abend war etwas besonderes für mich: zum einen stand ich das erste Mal als Talkgast auf der Bühne um über meine Erfahrungen im Sport zu berichten. Zum anderen lernte ich Sportler kennen, die trotz ihrem körperlichen Handicap Höchstleistungen erbringen. Besonders faszinierte mich die Motivation und Lebensfreude der beiden. Zur Begrüßung reichte ich Jürgen die Hand und merkte, dass er seine Finger nicht bewegen konnte. Um so faszinierender war es, als er über seine Weltrekorde und dem Race across Deutschland erzählte. Als Rennradfahrer stellt man sich die Frage, wie kann man ohne die Finger zu benutzen bremsen oder schalten. In einem Gespräch nach der Veranstalltung erklärten mir die beiden vom TetraTeam, dass sie ihre Handbikes zum größten Teil selbst mit entwickelt haben. Z.B. gibt es an ihren Bikes eine Ellenborgnschaltung und eine spezielle Rücktritsbremse trotz Freilauf.

Am 23.Mai um 20:15 läuft im SWR der Film zum Race across Deutschland vom TetraTeam. Es lohnt sich bestimmt den Abend frei zu halten.

Einen Artikel aus der Marbacher Zeitung zur mz3athlon Auftaktveranstaltung gibt es hier

Categories:

Tags:

Comments are closed

Pro-Team Mohrenwirt