Meiner 10 Tage Trainingslager Malle bedarf es eigentlich nur weniger Worte. Es waren wohl die effektivsten Trainingstage die ich diese Jahr hatte. Glücklicherweise empfingen mich in der Karwoche und über Ostern perfekte Bedingungen: Sonne, Wärme, viele Profis mit ähnlichen Ambitionen und ein Körper, der mitspielte. Ich konnte die harten Einheiten fast komplett absolvieren und schaffte es, die Ruhepausen und Regenerationsstunden zu nutzen. Außerdem haben  u.a. mein Zimmerkollege Cornelius Freier und Nico Richter (Team Silla Hopp) dazu beigetragen, dass auch der Spaß nicht zu kurz kam. Ich knüpfte in diesen Tagen einige neue Kontakte zu anderen Triathleten und profitierte von gemeinsamen Läufen und Radausfahrten.

Freiburg-Halbmarathon – Messe und Trainingslauf

Angekommen im winterlichen Freiburg hieß es sofort arbeiten. Laufschuhe ein-/auspacken, Schuh-/Kleiderkartons zur Marathonmesse fahren und den Citysportladen währenddessen betreuen. Abgesehen davon, dass sich meine Beine von Malle schon tonnenschwer anfühlten, war klar, dass der Freiburg Halbmarathon nicht mehr aber auch nicht weniger als eine intensive Trainingseinheit werden würde. Genau so hatte ich das im Vorfeld mit meinem Trainer Frank Mayer abgesprochen. Ich erreichte das Ziel nach 1:12:20 Std. Es war ein super Lauf und ein riesen Erfolg für „Citysport Freiburg“ auf der Messe. Gratulation vor allem an Kathrin Müller, die bei den Frauen überlegen in 1:18:12 den Halbmarathon gewann. Herzlichen Glückwunsch dem ganzen Citysport-Running- Team!

Wie es für mich weitergeht? “Swim and Run” in Neckarsulm am 27. April, Liga Waiblingen am 01. Mai und dann zurück nach Malle:

Ironman 70.3 Alcúdia!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.