Tough enough?  – Sure!

Nachdem ich mein Debüt als Profi nun doch nicht beim schnellen 10er in Teningen (Rennabsage aufgrund von Blitzeis) feiern konnte, war es das Dirty Race, das als Gradmesser für die ersten Trainingswochen dienen musste. Ich hatte mich schon lange auf dieses Wochenende gefreut. So viele bekannte Gesichter – egal ob als Organisatoren, Helfer oder Athleten. Vorfreudig blickte ich auch der Besetzung entgegen. Jedoch sehen Namen wie „Kienle“, „Frommhold“ oder „Schumann“ und auch „Kathrin Müller“ neben „Dülsen“ immernoch sehr dickgedruckt aus. Ich wusste also schon bevor ich die eisige Radstrecke abfuhr, dass es die erste (durchaus erwünschte!) Herausforderung als Profi werden würde. Das Thermometer zeigte -4 °C als der Startschuss fiel. 5km laufen, dann für 15km aufs Bike und nochmal 4km rennen. Um es kurz zu machen: es lief top! Ich konnte bis zum 2. Wechsel auf 20 Sekunden an Favorit Sebi Kienle dranbleiben. Zwar setzte ich mich von Schumann ab, vor der läuferischen Leistung von Kienle kann ich jedoch nur den Hut ziehen. Mit 01:27 min Rückstand überquerte ich als zweiter die Ziellinie. Nils Frommhold war auf der durch Schnee und Eis sehr anspruchsvollen Radstrecke gestürzt und wurde Vierter.

Für mich war es ein sehr gutes Rennen, obwohl mir gerade so ziemlich alles weh tut. Ich bin sehr glücklich, die Saison so begonnen zu haben.

Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass es wieder einmal ein tolles Dirty Race wurde. Besonders gefreut habe ich mich über die Freiburger Beteiligung sowohl von athletischer als auch von Zuschauerseite. Danke an Kathrin Müller, Philipp und Wolfgang Keller, Nils Frommhold und Sarah Fladung! Echt schön, dass so viele Sillas, Freunde und meine Familie noch bei der Siegerehrung waren.

Ergebnisse

3 thoughts on “Dirty Race 2013

  1. Ach Marc, du hast keinen Grund, dich zu klein zu machen! Dein Licht beginnt grad an aufzuleuchten und wird noch lange strahlen!!!Danke für die Blumen 😉

  2. Marc, super homepage….ich bekomme Gänzehaut, du schaffst das, wow 2 Platz beim Dirty Race, lass es knacken, wir sind deine grössten Fans, die Heusels aus dem Schwarzwald LG Gaby, Sarah, Samira und Udo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.