Solides Schwimmen, beim Radfahren ran an die AK-Spitze und beim Laufen – da ging plötzlich nichts mehr…

Warum? Ich habe bis jetzt nicht die leiseste Ahnung.

Es war mein Tag – eigentlich. Wetter, Stimmung, Vorbereitung – alles hat gepasst. Beim Schwimmen habe ich mich top gefühlt. Mit etwas zu viel Salzwasser im Bauch ging ich dann nach 00:57:02 Std. auf die Radstrecke. Die Profis waren 15 min früher gestartet, weswegen die starken Schwimmer ziemlich viel Vorsprung hatten. Dennoch gelang es mir bis auf Platz 19 insgesamt vorzufahren und damit einige Profifahrer einzuholen. Nach 04:40:44 Std. auf dem Rad wechselte ich auf die Marathonstrecke. Als ich dann nach der ersten Meile an der Verpflegungsstelle trinken wollte, fing es an. Ich konnte nichts mehr bei mir behalten. Kein Schluck Wasser, geschweige denn Gel oder festere Nahrung blieb länger als 10 Sekunden im Magen. Bei über 30 Grad, ohne Schatten und maximaler Belastung ziemlich schlecht. Um es kurz zu machen: Ich schleppte mich bis ca. zum Halbmarathon, dann ging nichts mehr. Ich musste aufgeben.

Ja, ich bin sehr enttäuscht und traurig. Mein Trainingsziel für die vielen Monate, die ganzen Mühen, meine Freunde und Familie, die mitgefiebert haben, aber es ging einfach nicht mehr. Es hat überraschender Weise nicht lange gedauert, bis ich das Ausmaß des Ganzen realisiert hatte aber auch schon wieder nach vorne blicken konnte. Ich habe eine solide Leistung gezeigt und  bis zur ersten Meile des Laufens einen Topwettkampf  absolviert. Warum sollte ich mich jetzt an diese Enttäuschung klammern? Ab nächstem Jahr werde ich auch einer von den Profistartern sein und wieder zeigen, was ich kann. Durch konsequentere Ernährung vor und während des Wettkampfs will ich derartige Situationen umgehen.

Vielen lieben Dank an alle, die an mich gedacht und mich unterstützt haben. An erster Stelle stehen dabei sicherlich meine Mama, Kuno, seine Ehefrau und deren Freunde, die live an der Strecke standen und mir halfen, als ich aus dem Rennen ging.

Categories:

Tags:

Comments are closed

Pro-Team Mohrenwirt